Trouver un évènement

Agenda

Manifestations culturelles
David Laborier

CAPE – Centre des Arts Pluriels Ettelbruck
24/01/2020
20:30 http://www.cape.lu

Vente tickets

David Laborier, guitare. Marc Huynen, trompette. Pierre-Coq-Amman, saxophone. Tim Daemen, trombone. Sebastien « Schlapbe » Flach, basses. Niels Engel, batterie.

David Laborier est une figure incontournable de la scène jazz luxembourgeoise depuis plus de quinze ans. Son activité musicale va bien au-delà de sa vocation de guitariste, puisqu’il est également compositeur et arrangeur. Il a notamment contribué avec deux albums au répertoire de l’Orchestre National de Jazz Luxembourg et sa composition Fast and Furious a remporté le premier prix de l’International Songwriting Competition en 2010 dans la catégorie jazz.

Avec son nouvel album NE:X:T, il porte ses auditeurs vers les extrémités stylistiques du jazz en le fusionnant avec des éléments de pop et rock, et même de hip-hop, tout en mettant en évidence les remarquables qualités musicales des membres de son sextet.

David Laborier, Gitarre. Marc Huynen, Trompete. Pierre-Coq-Amman, Saxophon. Tim Daemen, Posaune. Sebastien « Schlapbe » Flach, Bass. Niels Engel, Schlagzeug.

Seit mehr als fünfzehn Jahren ist David Laborier in der Jazz-Szene Luxemburgs eine maßgebende Figur, sowohl als Musiker als auch mit seinen Kompositionen. Er hat zwei Alben für das Orchestre National de Jazz Luxembourg komponiert und sein Werk Fast and Furious aus dem Album Who’s Afraid of the Big Bad Band gewann 2010 die International Songwriting Competition in der Jazz-Kategorie. Zudem wirkte David am Album Sings der afrikanischen Diva Angélique Kidjo mit, das 2016 einen Grammy als Best World Music Album erhielt.

NE:X:T ist David Laboriers fünftes Album, das sich mit einer bunten Stilmischung aus Jazz, Pop, Rock und Hip-Hop-Elementen zugleich cool und verspielt präsentiert. Laborier gelingt es, diese Vielfältigkeit der Stile sowie die individuellen Kunstfertigkeiten seiner Musiker zu einer dynamischen Einheit zu formieren. Die ureigenen Stile der Musiker sind klar herauszuhören und fügen sich zu einem dynamischen Zusammenspiel, dasals wirklicher musikalischer Austauschwirkt. Step Right Up!, eine rasante Funknummer, bietet etwa Raum für energische Saxofon-, Posaunen-und Trompeten-Soli. Anders geht es bei Best Served Cold vor. Diese Reise in eine verzerrte Klangwelt von Gitarren und Bässen wir durch die Wärme der Bläser besänftigt. Die Stücke des Albums NE:X:T schaffen es, einen mit ihren eingängigen Melodien anzustecken, reißen einen mit und versetzen einen in eine Art Euphorie.

Prochains évènements

Je discute avec ma ville

Remarques, compléments d'informations, suggestions...
Laissez nous un commentaire pour nous aider à améliorer une page ou le site.

Merci d'indiquer vos coordonnées (e-mail obligatoire) si vous souhaitez une réponse