Lokale Wanderwege

Derzeit sind 5 lokale Wanderwege ausgeschildert.

Wanderweg A

Der 7,5 km lange Wanderweg A beginnt im Stadtzentrum von Ettelbrück. Anschließend führt er Sie nach Grentzingen und von dort durch einen Wald bis zum „Karelshaff“. Am höchsten Punkt (184 Meter Höhenunterschied) angekommen, werden Sie mit einer großartigen Aussicht auf Ettelbrück und seine Umgebung belohnt.

Der Wanderweg A wird nicht für kleine Kinder und ältere Menschen/Menschen mit eingeschränkter Mobilität empfohlen, da der Anstieg ziemlich steil ist und er zum Teil am Straßenrand entlangführt. Da der Waldweg vor allem nach Regen schwierig und schlammig sein kann, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Sehen Sie sich die Route an auf geoportail.lu

Wanderweg B

Der Wanderweg B (Länge: 7,2 km, Höhenunterschied: 188 Meter) führt Sie zum Campingplatz „Kalkesdelt“ und weiter durch den Wald „Wellerbësch“. Ihnen eröffnet sich ein einmaliger Blick auf den „Haupeschhaff“ und die Umgebung von Ettelbrück.

Ab dem Hochplateau „Schass“ ist der Weg identisch mit dem Wanderweg A.

Vorschlag: Wenn Sie Ihre Wanderung etwas verlängern möchten, können Sie einfach der Beschilderung des Wanderwegs A in entgegengesetzter Richtung folgen und über den Karelshaff, Mederhaff und Grentzingen nach Ettelbrück zurückkehren. Anstatt also nach links abzubiegen und dem CR305 Richtung Ettelbrück zu folgen, wenden Sie sich nach rechts und folgen dem CR305 bis zum Karelshaff.

Der Wanderweg B wird nicht für kleine Kinder und Menschen mit eingeschränkter Mobilität empfohlen, da der Anstieg ziemlich steil ist und er zum Teil am Straßenrand entlangführt. Da der Waldweg vor allem nach Regen schwierig und schlammig sein kann, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Wanderweg C

Der Wanderweg C führt Sie aufs Hochplateau „Lopert“, auf der die Ruine des „Kalléksuewen“ an den einstigen Kalksteinbruch erinnert. Über die Brücke „Schoofsbréck“ in Warken verläuft der Weg durch den Wald nach Ettelbrück zurück.

Der Wanderweg C wird nicht für kleine Kinder und Menschen mit eingeschränkter Mobilität empfohlen, da er zum Teil über schmale und steile Waldwege führt. Da der Waldweg vor allem nach Regen schwierig und schlammig sein kann, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Sehen Sie sich die Route an auf geoportail.lu

Wanderweg D

Der 5,8 km lange Wanderweg D führt Sie zum Monument Patton und dann durch einen kleinen Wald zum „Haard“ (positiver Höhenunterschied: 138 Meter). Hier können Sie einen einzigartigen Blick auf Ettelbrück und seine Umgebung genießen und – falls Sie möchten – einen Fitnessparcours in freier Natur absolvieren.

Der Wanderweg D wird nicht für kleine Kinder und Menschen mit eingeschränkter Mobilität empfohlen, da der Anstieg ziemlich steil ist. Da der Waldweg vor allem nach Regen schwierig und schlammig sein kann, ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen, auf dem Rückweg das General Patton Memorial Museum zu besuchen und eine Shoppingtour durch die Fußgängerzone (mehr als 80 Geschäfte) zu machen.

Sehen Sie sich die Route an auf geoportail.lu

Wanderweg E

Der Wanderweg E (Länge: 5,29 km) führt Sie auf die Nuck, auf der sich Ihnen ein atemberaubender Rundblick auf Ettelbrück bietet.

Genießen Sie die Ruhe während Ihrer Wanderung entlang der Sauer und der Alzette, an deren Ufer Sie zurück nach Ettelbrück gelangen.